Kontakt  Sitemap  Impressum
Altenpflegehelfer/in
Sie wollen...
  • bei der Betreuung, Versorgung und Pflege älterer Menschen verantwortlich mitwirken,

  • selbstständiges und selbstbestimmtes Leben unterstützen?

Dann ist die Ausbildung zum/r Altenpflegehelfer/in genau das Richtige für Sie.
Im Mittelpunkt des Berufes steht der alternde Mensch in seinem letzten Lebensabschnitt, ob gesund, krank oder behindert, hilfsbedürftig oder selbstständig.

Nähere Informationen:
Arbeitsfelder
Ausbildungsweg
Ziele und Inhalte der Ausbildung
Berufliche Möglichkeiten
Aufnahmevoraussetzungen
Ausbildungsvergütung und -kosten
Ausbildungsbeginn und Bewerbung
Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe

Download Download Flyer "Altenpflegehelfer/in"

Arbeitsfelder
Die Ausbildung befähigt zur qualifizierten Mitwirkung in der direkten Pflege, Aktivierung und sozialen Bereichen in folgenden Einrichtungen:
Altenpflegeheimen, ambulante Pflege, betreutes Wohnen, gerontopsychiatrischen Einrichtungen, Rehabilitationskliniken, Behindertenwohnheimen, in der Privatpflege.
zurück

Ausbildungsweg
Die Ausbildung dauert ein Jahr und ist gegliedert in
  • 700 Stunden theoretischen Unterricht in Blockform und

  • 850 Stunden praktischen Unterricht.

  • Während der gesamten Ausbildung sind die Auszubildenden in einer Einrichtung der Altenhilfe angestellt.
    Der/die Auszubildende erhält eine Ausbildungsvergütung von der Einrichtung in der er/sie angestellt ist.

    Die Ausbildung endet mit einer praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfung. Sie berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in“.
    zurück

    Berufliche Möglichkeiten
    Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Ausbildung in das zweite Ausbildungsjahr der Ausbildung zum/r Altenpfleger/in einzusteigen, wenn die Abschlussnote 2,5 erreicht wird.
    Wenn die Note 2,5 nicht erreicht wird, aber die Altenpflegehilfeausbildung erfolgreich beendet wird, ist die Aufnahmevoraussetzung für die Altenpflegeausbildung (Beginn erstes Ausbildungsjahr) erfüllt.
    zurück

    Ziele und Inhalte der Ausbildung
    Die Berufsfachschule versteht sich als Ort, der die Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden fördert. Wir arbeiten bewusst mit den Stärken und Möglichkeiten der Auszubildenden, wir werden ihr Lebensfeld einbeziehen, sie unterstützen, fördern und begleiten.
    Engagement, Kreativität, konstruktive Kritik und eigenverantwortliches Handeln werden in das Schulleben integriert. Feste und Feiern gehören ebenso zum Schulleben wie religiöse Angebote.

    Die Ausbildung richtet sich nach der jeweils gültigen Fassung der Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg.

    Die Ausbildung dient dem Erwerb von Fachwissen und Sozialkompetenzen, deren Verknüpfung zu Handlungskompetenzen und Entscheidungsfindungen im beruflichen Alltag führen.

    In der Ausbildung werden soziale und persönliche Kompetenzen
    gefördert und mit fachlichen Qualifikationen erweitert, dazu gehören Einfühlungsvermögen, Geduld, Zuhören können, Wahrnehmungsfähigkeit, Beziehungsfähigkeit, Loslassen können, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

    Die Ausbildung umfasst die allgemeinbildenden Fächer Religion und Deutsch sowie die Lernfelder:
    • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege,
    • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung,
    • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen und
    • Altenpflege als Beruf.


    Die Lernbereiche vermitteln Wissen aus den Bereichen Alten- und
    Krankenpflege, Gesundheits- und Krankheitslehre, Psychiatrie,
    Arzneimittellehre, Gerontologie, Aktivierung und Rehabilitation,
    Berufs- und Rechtskunde.

    Die Ausbildung erfolgt in enger Kooperation zwischen Schule und
    Praxis.
    zurück

    Aufnahmevoraussetzungen
    - Hauptschulabschluss
    - Nachweis der gesundheitlichen Eignung
    - Nachweis einer geeigneten Praxisstelle
    - ausreichende Deutschkenntnisse
    - ein vorausgehendes Pflegepraktikum oder FSJ wird empfohlen
    zurück

    Ausbildungsvergütung und -kosten
    Aufnahmegebühr: einmalig 50 Euro

    Hinzu kommen Kosten für Literatur, Exkursionen und sonstige Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts, Projektkostenbeitrag.

    Während der Ausbildung erhält der Auszubildende eine Ausbildungsvergütung von der Einrichtung in der er angestellt ist.

    Informationen zu Ihrem Verdienst und zum Schulgeld finden Sie unter der jeweiligen Fachschule.
    zurück

    Ausbildungsbeginn und Bewerbung
    Ausbildungsbeginn ist der 01. Oktober jeden Jahres. An der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Spaichingen besteht ab 2015 zudem die Möglichkeit, die Ausbildung am 01. April zu beginnen. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Bewerben Sie sich hier.
    zurück

    Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe
    Anfragen und Bewerbungen richten Sie bitte an die entsprechende Fachschule:

    Kath. Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Stuttgart
    Schöttlestraße 32, 70597 Stuttgart-Degerloch
    Auskünfte und Informationen erhalten Sie über das Sekretariat:
    Frau Heide Mauch (von Montag – Donnerstag 7:45 Uhr – 12:15 Uhr)
    Tel.: 0711/71 91 79- 130, Fax: 0711/71 91 79 – 193,
    E-Mail: aps-stuttgart@schulenfuersozialeberufe.de

    Kath. Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Filderstadt-Plattenhardt
    Mörikestraße 58, 70794 Filderstadt-Plattenhardt
    Auskünfte und Informationen erhalten Sie über das Sekretariat:
    Frau Julia Hauser (täglich von 8:00 – 12:00 Uhr),
    Tel.: 0711/77 42 22, Fax: 0711/77 87 207,
    E-Mail: aps-filderstadt@schulenfuersozialeberufe.de

    Kath. Berufsfachschule für Altenpflege u. Altenpflegehilfe Spaichingen
    Schulstr. 17, 78549 Spaichingen
    Auskünfte und Informationen erhalten Sie über das Sekretariat:
    Frau Simone Butsch (Mo, Di, Do und Fr 8:00 – 12:00 Uhr)
    Tel.: 07424/36 91, Fax: 07424/50 26 50,
    E-Mail: aps-spaichingen@schulenfuersozialeberufe.de

    zurück

      >> 7 Gründe
    „Unsere Schule ist etwas Besonderes, weil der Unterricht individuell und praxisbezogen ist."
     
    Info-Abend
    Über das Berufsbild des Erziehers mit dem Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung bietet die Katholische Fachschule für Sozialwesen regelmäßig einen Informationsabend an.
    Hier erfahren Sie mehr.
    Seminar für Eltern und Fachleute in Rottweil
    Offene Stelle
    Für unsere Fachschule für Heilerziehungspflege Rottweil suchen wir eine Schulleitung (m/w).
    Näheres finden Sie hier.
    Singen mit Kindern
    Gerlinde Kretschmann, Vorsitzende der Stiftung „Singen mit Kindern“, zeichnete 16 angehende Erzieherinnen und Erzieher der Edith-Stein-Schule Rottweil aus.
    Näheres finden Sie hier.
    Honorardozent/innen gesucht
    Für unsere Altenpflegeschule in Filderstadt suchen wir Honorardozent/innen für die Fächer Arzeimittellehre sowie Anatomie und Krankheitslehre.
    Hier erfahren Sie mehr.
    Vortrag zur kindlichen Entwicklung in Rottweil
    Bericht in der neuen Rottweiler Zeitung.
    Honorardozent/innen gesucht
    Für unsere Fachschule für Sozialpädagogik Stuttgart suchen wir Honorardozent/innen für Englisch/Deutsch und Mathematik.
    Hier erfahren Sie mehr.
    Neues Ausbildungsangebot
    Ab 05. Oktober 2017 bieten wir in Stuttgart die zweijährige Altenpflegehilfeausbildung für Nichtmuttersprachler/innen an.
    Hier erfahren Sie mehr.