19.12.2019 | Spaichingen Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung zum Praxisanleiter/zur Praxisanleiterin in den Pflegeberufen

an unserer Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Spaichingen.

Am 13.12.2019 erfolgte an der Katholischen Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Spaichingen die feierliche Übergabe der Zertifikate zum Praxisanleiter/zur Praxisanleiterin. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Metzger begrüßte die Teilnehmer und Gäste mit einem Zitat von Theodor Fontane: „Ihnen gehört diese Stunde. Und eine Stunde, wenn sie glücklich ist, ist viel.“

Für die Kursleitung von Dieter Lucke (Dipl.-Pflegepädagoge), die Lehrkräfte und Dozenten der Katholischen Berufsfachschule in Spaichingen war dies der erste Kurs der „Weiterbildung zum Praxisanleiter/zur Praxisanleiterin in den Pflegeberufen“, der im September 2019 begonnen hatte.

Neben der alltäglichen beruflichen Arbeit investierten Frau Monika Cvingl, Frau Arbenita Zena und Herr Martin Raschke vom Altenzentrum St. Elisabeth in Rottweil, Herr Georg Drexlmaier vom Spital am Nägelesgraben in Rottweil, Frau Gabriele Feger vom Altenzentrum St. Antonius in Mühlheim, Frau Margarita Wertmann vom Altenzentrum St. Josef in Spaichingen und Frau Larissa Dufner in die eigene Bildung aufgrund des kommenden neuen Pflegeberufsgesetzes im Jahr 2020. Alle haben mit guten bis sehr guten Leistungen sowohl die mündliche, schriftliche und praktische Prüfung als auch das Abschlusskolloquium bestanden.

Mit ihrer Weiterbildung zum Praxisanleiter/zur Praxisanleiterin in den Pflegeberufen sind sie nun eine wichtige Stütze, um die Pflegequalität zu sichern und weiterzuentwickeln, indem sie Auszubildende professionell bei der Entwicklung von entsprechend erforderlichen Handlungskompetenzen begleiten, anleiten und unterstützen und im Berufsfeld Pflege die Lernorte Theorie und Praxis vernetzen.