27.11.2020 | Schulen Spieglein, Spieglein… oder Warum Schneewittchen die meisten Follower im Land hat

Theaterpädagogik an der Fachschule für Jugend- und Heimerziehung Stuttgart

Lüften, Masken, Abstandhalten… Unterricht 2020 ist für alle Beteiligten wirklich eine Herausforderung! Umso schöner die Erfahrung, was trotz der Umstände so alles entstehen kann:

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Theaterpädagogik haben sich Auszubildende der Oberkurse Jugend- und Heimerziehung mit der Märchenvorlage „Schneewittchen“ auseinandergesetzt. Wie lässt sich ein solcher Stoff sprachlich und szenisch für die Bühne bearbeiten und dabei – noch spannender – ins Hier und Heute verlegen!? Die Rolle der „bösen Stiefmutter“ als selbstverliebte Influencerin oder gar als muskelbepackter Fitnessbuden-Betreiber!? Oder wie wäre es mit einem abgewählten US Präsidenten, der seinen Nachfolger mit einem vergifteten Apfel aus dem Weg schaffen will!? Und wieso tanzt eigentlich Schneewittchen auf einer verbotenen Corona-Party bis zum Umfallen!?

Entstanden sind sechs unterschiedliche und durchaus amüsante Inszenierungen, die sich die Auszubildenden im Kurs nun gegenseitig präsentiert und anschließend besprochen haben.

Hannes Michl (Lehrkraft Theaterpädagogik)