Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin/zum Jugend- und Heimerzieher Staatlich anerkannte Jugend- und Heimerzieherin/staatlich anerkannter Jugend- und Heimerzieher

Sie wollen

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Entwicklung fördern und begleiten,
  • Beziehungen zu Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aufbauen und gestalten,
  • Haltungen und Wertvorstellungen spürbar machen und
  • in vielfältiger Weise Verantwortung übernehmen?

Dann ist die Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin/zum Jugend- und Heimerzieher genau das Richtige für Sie.
Im Mittelpunkt des Berufes steht das Kind, der Jugendliche, der junge Erwachsene in seinen vielfältigen Lebensbezügen und -lagen.

Sie verfügen über

  • einen Realschulabschluss/Fachschulreife oder einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss,
  • eine einjährige geeignete praktische Tätigkeit in Einrichtungen und Diensten des Sozial- und Gesundheitswesens (Vorpraktikum) oder eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung,
  • einen Nachweis der gesundheitlichen Eignung für eine Tätigkeit in der Jugend- und Heimerziehung durch ein ärztliches Attest und
  • ausreichende Deutschkenntnisse.

Das Vorpraktikum kann entfallen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  1. Abitur oder Fachhochschulreife,
  2. eine abgeschlossene Berufsausbildung,
  3. drei Jahre mit eigenen Kindern im Haushalt,
  4. zwei Jahren als Tagesmutter,
  5. ein einjähriges Berufskollegs oder eine einjährige Berufsausbildung oder
  6. eine abgeschlossene Kinderpflegeausbildung

Für die Voraussetzungen 1.-5. brauchen Sie zusätzlich sechs Wochen Praktikum im sozialpädagogischen Bereich (auch FSJ oder BuFDi), welches innerhalb der letzten fünf Jahre unter Anleitung eine Fachkraft absolviert wurde.

  • Die Ausbildung beginnt jeweils zum Anfang des Schuljahres in Baden-Württemberg nach den Sommerferien.
  • Die Ausbildung dauert drei Jahre.
  • Sie gliedert sich in eine zweijährige Fachschule für Sozialwesen der Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung und ein einjähriges Berufspraktikum.
  • Eine Bewerbung ist jederzeit möglich.
  • Es handelt sich um eine schulische Vollzeitausbildung mit integrierten Praktika.
  • Sie lernen an zwei Orten.
  • Innerhalb der zweijährigen schulischen Ausbildung absolvieren Sie Praktika im Umfang von 15 Wochen.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, über das "Erasmus+-Programm" der Europäischen Union ein fünfwöchiges Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren.
  • Dadurch wird eine enge Kooperation zwischen Schule und Praxis erreicht.
  • Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung und einem Kolloquium.
  • Die abgeschlossene Ausbildung berechtigt Sie zur Führung der Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte/r Jugend- und Heimerzieher/in“.
  • Durch Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik und Zusatzprüfungen  ist der Erwerb der Fachhochschulreife möglich.

Befähigung zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Handel:

  • in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern (Bildung, Betreuung, Förderung),
  • in Einrichtungen der Rehabilitation,
  • in der Behindertenhilfe / Sonderpädagogik,
  • in der Kinder- und Jugendpsychiatrie,
  • in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und
  • ähnlichen Arbeitsfeldern.
  • Möglichkeit staatlicher Finanzierungshilfen (Schüler- oder Meister-BAföG).
  • Aufnahmegebühr: einmalig 50 Euro.
  • Schulgeld: 240 Euro pro Schuljahr.
  • Berufspraktikum: 200 Euro.
  • Hinzu kommen Kosten für Literatur, schulische Veranstaltungen wie Exkursionen, Studientage
  • sowie für den Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife.

Seit 50 Jahren in der Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin/zum Jugend- und Heimerzieher engagiert, traditionsbewusst und zukunftsorientiert, ein Ort des Lernens und Begegnens:

Katholische Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung Stuttgart
Frau Sylvia Bauer (Sekretariat)
Schöttlestraße 32, 70597 Stuttgart-Degerloch
Auskünfte und Informationen erhalten Sie über das Sekretariat (Mo.-Fr. 7:30 Uhr - 11:30 Uhr)
Tel.: 0711/71 91 79-121
E-Mail: jh-stuttgart(at)schulenfuersozialeberufe(dot)de